Erde-2
b2d

Virtualisierung

zurück

Virtualisierung


Kennen Sie noch die Terminals einer AS400 oder  VAX  ? Was waren das noch für Zeiten. Die Administratoren hatten nur den Server im Rechenzentrum zu warten. Clientinstallationen gab es nicht. Ein Bildschirm, eine Tastatur, das war es!
 
Und heute im Jahre 2011 ?  Die Administratoren müssen nicht nur die Server pflegen sondern auch alle im Netzwerk vorhandenen PCs. Und das schafft Probleme. Im günstigsten Fall sind alle Systeme gleich ausgestattet. Doch das ist historisch bedingt nur sehr selten der Fall. Der Support im Clientbereich ist seit Einführung der Persönlichen Computer immens gewachsen. Mit unterschiedlichen Methoden versucht man Updates, Neuinstallation und persönliche Einstellungen in den Griff zu bekommen. Diese Methoden kosten viel Geld, sind kompliziert in der Handhabung und wartungsintensiv.  Hinzu kommt der Aufwand zur Pflege der Laptops der Außendienstmitarbeiter, die sich ohnehin schon immer über die langsame Verbindung in das Firmennetzwerk beschweren. Keine dankbare Aufgabe für  Administratoren!
 
Und was ist mit dem IT-Budget ?  PCs sind teuer  und dennoch müssen sie zyklisch ausgetauscht werden, um mit den immer neuen Anforderungen der Software mithalten zu können.
 
Die Lösung ! Back to the roots ! Ziehen sie alle Appliaktionen in das Rechenzentrum und stellen sie diese dann virtuell zu Verfügung.
Der "PC" hat dann nur noch die Aufgabe, die auf dem Server gestarteten
Applikation darzustellen sowie  Tastatur- und Mauseingaben an den Server weiter zuleiten.
 
Die Terminalsitzung kann fast auf jeder beliebigen Hardware gestartet werden, da sie nur wenig Rechenleistung benötigt.

Vorteile einer Anwendungsvirtualisierung:


 
1. Die TCO (Total Cost of Ownership werden drastisch gesenkt.
 
2. Die PC-Clienthardware kann weit über die bisherigen Laufzeiten verwendet werden.
 
3. Der Client-Administrationsaufwand wird drastisch reduziert.
 
4. Die Installation neuer Software, oder die Installation von Applikationsupdates wird nur einmal auf dem Server vollzogen und steht sofort allen Benutzern zu Verfügung.
 
5. Bei der Neuanschaffung von Client-Systemen kann man nun auf die wesentlich günstigere Thin- Clienttechnik  zurückgreifen.
 
6. Remotezugänge zum Firmennetzwerk lassen nun ein flüssiges Arbeiten zu. Der externe MA greift praktisch mit der im Rechenzentrum zu Verfügung gestellten  Applikation, zentral auf die notwendige Daten zu.
 
Sie sparen und Ihre Mitarbeiter werden begeistert sein !
NEWS
 
Projekte
 
Kontakt
 
Impressum
 
Wir über uns
 
Offene Stellen